Professionelle Zahnreinigung

Ihre Zähne so lange wie möglich zu erhalten, ist uns ein Herzensanliegen. Deshalb empfehlen wir allen unseren Patienten eine professionelle Zahnreinigung.



 Warum?

Die PZR ist äußerst wirksam gegen die häufigste Ursache für Zahnverlust, die Parodontitis. Wichtigster Bestandteil der Prophylaxe ist die tägliche Zahnpflege zu Hause. Doch sie allein reicht selten aus, um wirklich alle bakteriellen Beläge von den Zähnen - und vor allem aus den Zahnzwischenräumen - zu entfernen, denn die Zahnbürste erreicht nur maximal 70 Prozent der Zahnoberflächen. Hier kommt professionelle Zahnreinigung ins Spiel. Sie setzt dort an, wo die Zahnbürste nicht wirkt und beugt so effektiv Parodontitis vor. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass die PZR in der Zahnarztpraxis die ideale Ergänzung ist, um Zähne und Zahnfleisch gesund zu erhalten, wenn sie, je nach individuellem Erkrankungsrisiko, regelmäßig durchgeführt wird

 Was wird gemacht?

Am Anfang der professionellen Zahnreinigung stehen eine gründliche Untersuchung der Mundhöhle und die Aufklärung und Demonstration einer adäquaten Mundhygiene. Danach werden alle sichtbaren Beläge auf den Zahnflächen und in den Zahnzwischenräumen entfernt. Sind bereits erste Anzeichen einer Parodontitis sichtbar, kann über die PZR hinaus die gründliche Säuberung der Zahnfleischtaschen ihr Fortschreiten aufhalten.

Auch Verfärbungen durch Kaffee, Tee oder Zigaretten, eigentlich eher ein kosmetisches Problem, sind durch den Einsatz von Spezialinstrumenten, zum Beispiel eines Pulverstrahlgerätes, oder mit einem Gummikelch und Polierpaste, schnell verschwunden. Sind die harten Beläge entfernt, kommen die weichen Ablagerungen an die Reihe. Dazu werden verschiedene Handinstrumente benutzt. Weil Bakterien sich zuerst an rauen Stellen und Nischen festsetzen, folgt als nächstes die Politur, um die Zähne zu glätten. Anschließend werden die gereinigten Zahnflächen gehärtet, indem ein Fluoridlack aufgetragen wird. Das schützt die Zahnoberflächen in den kommenden Monaten vor den Säureattacken der Mundbakterien.

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die PZR für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört. Deshalb wird diese Leistung nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Einige Zahnzusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte übernehmen hingegen die Kosten teilweise oder vollständig. Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung sind abhängig vom Umfang und Zeitaufwand der Behandlung. Vorteilhaft für Privatpatienten: Bei den privaten Krankenkassen werden abhängig vom gewählten Tarif die Kosten der PZR in der Regel übernommen.

In jedem Fall ist eine professionelle Zahnreinigung einen gute Investition in Ihre Zahngesundheit: Hinterher haben Sie ein echtes Wohlgefühl! Es ist unser Wellnessangebot für Ihre wertvollen Zähne. Jedem sollte seine Gesundheit eine solche Investition wert sein. Denn rechtzeitige Vorsorge beugt nicht nur teuren und oft schmerzhaften Zahn- und Zahnfleischbehandlungen vor und ihr Zahnersatz bekommt dadurch eine längere Lebensdauer. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass eine professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen in Verbindung mit einer systematischen häuslichen Mundpflege ausreicht, um Ihre Zähne gesund zu erhalten. Gut und gepflegt aussehen ist in unserer heutigen Zeit ein wichtiger gesellschaftlicher Aspekt. Gepflegte Zähne sehen nicht nur gut aus, sie bleiben auch länger gesund

 Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen, was ist das eigentlich?

Aus eigener Erfahrung wissen Sie, dass bei den Kindern und Jugendlichen weder zahngesundes Essen noch Mundhygiene im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit stehen. Doch gerade in diesen Jahren wird der Grundstein für ein gesundes Gebiss gelegt. Aus diesem Grund hat der Gesetzgeber ein Individualprophylaxe-Programm vorgesehen für Kinder und Jugendliche, die das 6. aber noch nicht des 18. Lebensjahr vollendet haben.

Prophylaxe bei Kindern und Jugendlichen ist eine Leistung, die glücklicherweise Ihre Krankenkasse übernimmt! Ab dem vollendeten 6. Lebensjahr wird jedes Kind automatisch in dieses Prophylaxe-programm aufgenommen und halbjährlich bis zum vollendeten 18. Lebensjahr betreut.

Dieses Prophylaxe-Programm besteht aus verschiedenen Maßnahmen, die über Ihre gesetzliche Krankenversicherung geregelt sind:

  • Zum einen werden die Zähne mit einer Lösung angefärbt, um versteckte Beläge für uns und Ihr Kind sichtbar zu machen. Es folgt ein individueller Mundhygiene-Kursus, in dem Ihrem Kind erklärt und demonstriert wird, mit welcher Putztechnik es diese Beläge am besten entfernen kann. Anschließend kann Ihr Kind die erlernte Putztechnik mit unserer Hilfestellung üben. Offene Fragen zur Mundhygiene und zahngesunden Ernährung Ihres Kindes können hier besprochen werden. Anschließend werden die Zähne mit einem speziellen Fluorlack gehärtet.
  • Zum anderen werden die tiefen „Grübchen“ auf den Kauflächen der großen, kariesfreien Backenzähne mit einem lichthärtenden Lack versiegelt, um eine leicht zu reinigende „Glattfläche“ zu erhalten und dadurch Karies vorzubeugen.
 Professionelle Zahnreinigung (PZR) bei Kindern

Für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko und Kinder, die über eine längere Zeit eine Spange tragen, empfehlen wir eine Jugend-PZR  und die Versiegelung der Fissuren der kleinen bleibenden Backenzähne, zum Teil auch von den Milchzähnen. Dies ist keine Leistung der Krankenkasse und muss vom Versicherten selbst getragen werden.

Kinder und Jugendliche bekommen in unserer Praxis diese Leistung vergünstigt angeboten.

 Prophylaxe und Schwangerschaft

Gerade weil Ihr Zahnfleisch auf bakterielle Zahnbeläge jetzt empfindlicher reagiert als sonst, sollten sie die Mundhygiene besonders sorgfältig betreiben. Benutzen sie bei - hormonell bedingt - geschwollenem Zahnfleisch besser eine weiche Zahnbürste.

Lassen Sie mindestens 3x in der Schwangerschaft eine Kontrolluntersuchung beim Zahnarzt durchführen. So können Veränderungen an Zähnen und Zahnfleisch rechtzeitig erkannt und oft mit geringem Aufwand behoben werden. Gönnen Sie sich, wenn möglich, in diesen Monaten öfter als sonst eine professionelle Zahnreinigung. So können versteckte und schwer erreichbare Zahnbeläge sorgfältig entfernt werden. Wenn Sie während der Schwangerschaft erbrechen müssen, sollten Sie nicht sofort die Zähne putzen: Ihr Zahnschmelz ist durch die Magensäure aufgeraut und empfindlich. Besser ist es, wenn Sie Ihren Mund mit Wasser ausspülen und 20 min. bis zum Zähneputzen warten. Notwendige Zahnbehandlungen müssen auch in der Schwangerschaft durchgeführt werden. Unfangreichere, nicht akut notwendige Behandlungen sollten Sie sicherheitshalber auf die Zeit nach der Entbindung verschieben.

Gesunde Ernährung heißt nicht nur viel frische Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch zahn-schonende Ernährung. Essen Sie möglichst wenig zuckerhaltige Lebensmittel. Sollten Sie große Lust auf Schokolade verspüren, dann essen Sie lieber „auf einen Rutsch“ und nicht über den gesamten Tag verteilt. Das gilt nicht nur für die werdende Mutter, sondern später auch für Ihr Kind!

Während der Schwangerschaft treten viele Veränderungen im Körper auf. Eine davon ist die Lockerung des Gewebes durch die Hormonumstellung. Dadurch haben die Bakterien im Mund es leichter, sich abzulagern und Säuren zu produzieren. Die daraus resultierende bakterielle Zahn-fleischerkrankung gefährdet wiederum die Schwangerschaft, wie aktuelle Studien belegen.

Um Ihre eigenen Zähne vor Schaden zu bewahren, benötigen Sie bis zum Ende der Hormon-umstellung professionelle Unterstützung. Die Hormonumstellung erfolgt zum Ende der Stillzeit. Zusätzlich stellen Sie bereits kurz nach der Entbindung die Weichen für die „Zahnkarriere“ Ihres Kindes. Hatten Karies- und Parodontitisbakterien während der Schwangerschaft die Gelegenheit sich zu vermehren, übertragen Sie diese Bakterien in hoher Anzahl auf Ihr Kind - und somit auch das Risiko an Karies und Parodontitis zu erkranken!

Die Prophylaxe für Schwangere umfasst:

  • Beratung
         • Messung der Zahnfleischtaschentiefen
         • Professionelle Zahnreinigung
         • Interdentalreinigung
         • Politur der Zähne
         • Keimreduzierung
         • Zahnpflegetraining

Uns liegt etwas an Ihren Zähnen und an einer guten Zahnkarriere Ihres Kindes!

 Professionelle Zahnreinigung (PZR) im Alter

Gerade bei älteren Patienten ist eine regelmäßige gründliche Reinigung des Gebisses von besonderer Bedeutung, da sich im Alter das Zahnfleisch zurückbildet. Dadurch werden die Zähne länger und die Zahnzwischenräume und Zahnflächen vergrößern sich. Auch lässt manchmal die Fingerfertigkeit und die Sehfähigkeit im Alter nach, was sich auch auf die Qualität der Putztechnik auswirkt.

Durch Veränderung des Stoffwechsels (z.B. chronische Krankheiten, Medikamente, etc.) im Alter erhöht sich auch noch in vielen Fällen die Anfälligkeit für Karies und Parodontitis erheblich. Somit ist im Alter die Prophylaxe / professionelle Zahnpflege (PZR) von noch größerer Bedeutung.

Im Rahmen der PZR empfehlen wir auch, vorhandenen Zahnersatz, falls vorhanden, speziell reinigen zu lassen. Ebenso benötigen Zahnimplantate eine spezielle Pflege durch unsere professionell ausgebildeten Fachkräfte.

 PZR – eine gute Investition

Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die PZR für Erwachsene zu den Eigenleistungen gehört. Deshalb wird diese Leistung nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Einige Zahnzusatzversicherungen für gesetzlich Versicherte übernehmen hingegen die Kosten teilweise oder vollständig. Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung sind abhängig vom Umfang und Zeitaufwand der Behandlung. Vorteilhaft für Privatpatienten: Bei den privaten Krankenkassen werden abhängig vom gewählten Tarif die Kosten der PZR in der Regel übernommen.

In jedem Fall ist eine professionelle Zahnreinigung einen gute Investition in Ihre Zahngesundheit: Hinterher haben Sie ein echtes Wohlgefühl! Es ist unser Wellnessangebot für Ihre wertvollen Zähne. Jedem sollte seine Gesundheit eine solche Investition wert sein. Denn rechtzeitige Vorsorge beugt nicht nur teuren und oft schmerzhaften Zahn- und Zahnfleischbehandlungen vor, und Ihr Zahnersatz bekommt dadurch eine längere Lebensdauer.

Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass eine professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen in Verbindung mit einer systematischen häuslichen Mundpflege ausreicht, um Ihre Zähne gesund zu erhalten. Gut und gepflegt aussehen ist in unserer heutigen Zeit ein wichtiger gesellschaftlicher Aspekt. Gepflegte Zähne sehen nicht nur gut aus, sie bleiben auch länger gesund.